VRHAM!-Festival vom 4.-7. Juni als kostenloses Digitalangebot

Das VRHAM! – Virtual Reality & Arts Festival Hamburg, gefördert von der ZEIT-Stiftung, ist das erste internationale künstlerische Virtual Reality-Festival, das seit 2018 jährlich in der Hansestadt stattfindet. Nach zwei erfolgreichen Festivaleditionen im Hamburger Kreativzentrum Oberhafen hat sich VRHAM! als ein wichtiger Termin in der internationalen VR-Kunst-Szene fest etabliert. Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie findet die dritte Festivaledition VRHAM! vom 4. bis 7. Juni 2020 als digitales Festival statt.

 

VRHAM! VIRTUAL

VRHAM! VIRTUAL ist ein Experiment. Es ist das erste Kunst-Festival, das sein komplettes Programm in eine nahezu reale Erlebniswelt mit virtuellen Features überführen wird. Der Kern von VRHAM! bleibt dabei bestehen. Auch in dieser Festivaledition werden weltweit herausragende künstlerische VR-Arbeiten gezeigt und deren Macher*innen vorgestellt. Neben der virtuellen Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm mit digitalen Panels, Keynotes, Partys und Liveacts.

Zugang zum Festival

Das gesamte Festivalprogramm kann von zu Hause aus live mit dem Laptop oder PC, mit mobilen VR-Brillen oder mit High-End-VR Brillen verfolgt werden. VRHAM! stellt Festivalbesucher*innen mit freundlicher Unterstützung der DKB-Bank in Kooperation mit Grover eine begrenzte Anzahl von VR-Brillen zu einem stark vergünstigten Preis leihweise zur Verfügung. Weitere Infos zu den Zugangsmöglichkeiten: https://www.vrham.de/dabeisein/.

Der Zugang zur digitalen Festivalausgabe VRHAM! VIRTUAL erfolgt über das Museum of Other Realities. Zusätzlich kann ein Großteil der Kunstwerke über die MagentaVR App erlebt werden. Das Liveprogramm mit Panels, Workshops und Liveacts inklusive Eröffnung und Abschluss sowie gestreamte Museumsrundgänge, Videomaterial und Interviews mit den Künstler*innen werden vom 4. bis 7. Juni 2020 auf dem VRHAM!-YouTube-Channel übertragen.

Jury & Preise

Der mit 5.000 Euro dotierte VRHAMMY Award  geht an die beste internationale VR-Produktion des diesjährigen Ausstellungsprogramms und wird mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius bei der digitalen Festivaleröffnung am 4. Juni 2020 in Anwesenheit der Künstler*innen vergeben. VRHAM! hat für die diesjährige überwiegend digitale Edition des Festivals drei renommierte Expert*innen für die internationale Jury gewinnen können: Liz Rosenthal, Programmleiterin der Wettbewerbssektion »Venice VR« / Internationale Filmfestspiele Venedig, Gründerin und Geschäftsführerin von Power to the Pixel, Kay Watson, Digital Curator an den Serpentine Galleries in London und Jesse Damiani, Fachjournalist, Chefredakteur von VRScout und Kurator immersiver Kunstaustellungen. Auch in diesem Jahr dürfen die Besucher*innen der digitalen Festivaledition über die beste VR-Arbeit aus dem künstlerischen Programm abtimmen. Gevotet wird vom 4. Bis 7.6. 12 Uhr online. Der VRHAM! Publikumspreis wird am 7. Juni 2020 im Rahmen der Abschlussveranstaltung verliehen.

 

VRHAM! VIRTUAL: Festival vom 4.-7. Juni 2020

Alle Informationen zum Programm und zu den verschiedenen Zugangsmöglichkeiten: www.vrham.de